- Jobs Vacancy

Nach dem langen Wochenende rollt die Rückreise-Welle an – NDR.de


Stand: 29.05.2022 13:51 Uhr

Der Kurzurlaub am Himmelfahrts-Wochenende ist zu Ende, die Rückreise hat begonnen. Im Norden gibt es Staus auf der A1 und der A7. Wer von Fehmarn, Usedom und Rügen nach Hause möchte, braucht Geduld.

Auf den Bundesstraßen 110 und 111, die Usedom mit dem Festland verbinden, kommt es seit den Mittagsstunden zu kilometerlangen Staus. Auch der Reiseverkehr von Rügen aufs Festland kommt nur stockend voran. Auf der A1 von Fehmarn Richtung Lübeck stockt der Verkehr zwischen Neustadt-Pelzerhaken und Pansdorf auf mehreren Kilometern. Für Verkehrsexperten keine Überraschung, sie waren bereits im Vorfeld davon ausgegangen, dass die Verkehrslage heute ähnlich wird wie am Mittwoch – nur in entgegengesetzter Fahrtrichtung.

AUDIO: ADAC erwartet Staus auf den Autobahnen (1 Min)

A7: Staus und stockender Verkehr

Stockenden Verkehr über mehrere Kilometer gibt es zudem auf der A1 Richtung Bremen ab Bramsche sowie ab dem Kreuz Hamburg-Ost. In der Gegenrichtung stockt es ab Cloppenburg. Voll ist es außerdem auf der A7 in Richtung Süden: Dort gibt es stockenden Verkehr ab Schleswig-Jagel sowie zwischen Evendorf und Dorfmark in den Landkreisen Harburg und Heidekreis. Kilometerlange Staus haben sich zudem bei Hannover und vor dem Elbtunnel gebildet. Mit kleineren Staus müssen Autofahrende auch auf den anderen Autobahnen im Norden rechnen.

Weitere Informationen

Der Verkehr staut sich. © picture alliance/dpa | Matthias Balk Foto: Matthias Balk

Bauarbeiten verzögern vielerorts die Reise

Insbesondere die Baustellen würden wieder zur Staufalle, heißt es vom Allgemeinen Deutschen Automobilclub (ADAC). Etwa die Bauarbeiten zwischen den Anschlussstellen Hannover-Süd und Hildesheim-Drispenstedt führten zu Verzögerungen. Die Sperrung der Autobahn an diesem Teilabschnitt wegen Bauarbeiten wurde am Mittag aufgehoben.

Höhepunkt am Nachmittag erwartet

Die Rückreisewelle dürfte sogar erst am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichen. Der ADAC geht davon aus, dass viele Menschen den letzten Tag ihres Kurzurlaubs beispielsweise an der Küste noch ausnutzen wollen – und deshalb erst später nach Hause fahren.

NDR Logo

About cinipediasite

Read All Posts By cinipediasite

Leave a Reply

Your email address will not be published.